Aktuell

Auf einem Frachtsegler unterwegs

News

Die Avontuur, ein Segler mit einem Zweck: Nur mit Wind und Strömung unterwegs mit bis zu 114 Tonnen Fracht im Laderaum.

Der Frachtsegler Avontuur ist zu seiner ersten kommerziellen Reise unter deutscher Flagge aufgebrochen: Von Brake an der Weser über La Rochelle in Frankreich geht es mit einer Ladung Textilien nach Quebec in Kanada. Im Gegensatz zu den allermeisten Segelschiffen, wo man auch mitreisen kann, verzichtet die Avontuur bei fehlenden oder falschen Winden auf die Unterstützung durch einen Motor. 

Das ökologische Denken und der komplette Verzicht auf fossile Brennstoffe wird aber auch im Vorlauf und Nachlauf der Reise durchgezogen: Die Waren werden mit elektrischen Zügen und Lastwagen angeliefert und am Bestimmungsort auch so an den Empfänger ausgeliefert.

Eine erster kommerzielle Reise führte die Avontuur im letzten Winter in die Karibik, wo sie gut 20 Tonnen Kaffee, Gin und Rum nach Deutschland segelte.

Die Mitte Juli in Deutschland begonnene Reise in Richtung Kanada soll bis Anfang November 2017 dauern. Die Avontuur legte nach knapp zwei Wochen Fahrt von der Wesermündung in La Rochelle in Frankreich an. Für die Überfahrt von La Rochelle nach Quebec, dem Entladehafen, sind 58 Tage vorgesehen. Nach fünf Tagen im Hafen soll die Reise der Avontuur dann Ende September über die Azoren zurück nach Frankreich führen.

Auf den einzelnen Teilstrecken ist für eine zahlende "Voyage Crew" die Mitfahrt möglich. Neben der Stammcrew von sechs Personen, können so bis zu 10 "Voyage Crew" mitreisen. Allerdings muss sich der Teilnehmer bewusst sein, dass die Reisedaten aufgrund der Philosophie, nicht mit Motor zu fahren, nur als Richtwerte anzusehen sind. Auch die Unterkunft an Bord eines Frachtseglers ist äusserst einfach: Im Vorschiff stehen 10 Kojen für die "Voyage Crew" zur Verfügung. Pro Mannschaftsmitglied steht ein Spint zur Verfügung, man muss sich also gut überlegen, was man packen will. Auch sonst ist nicht viel Privatsphäre an Bord: Für die maximal 10 Mitglieder der "Voyage Crew" steht eine Toilette zur Verfügung und eine Dusche, die aber nur kaltes Wasser liefert.

Im Moment sind die folgenden Teilstrecken buchbar auf der Avontuur: 

Quebec - Horta: ca. 27.9.17 - ca. 17.10.17, CHF 2280.--

Horta - La Rochelle: ca. 20.10.17 - ca. 03.11.17, CHF 1780.--

Quebec - La Rochelle: ca. 27.9.17 - ca. 03.11.17, CHF 3280.--

November/Dezember 2017: Frankreich - Guadeloupe

Januar/Februar 2018: Guadeloupe - Kolumbien - (Nicaragua) - Honduras - Mexiko

Februar/März/April 2018: Mexiko - Kanada - Deutschland

April/Mai/Juni 2018: Deutschland - Frankreich - Kanada

Juli/August 2018: Kanada - Azoren - Frankreich

Segelerfahrung ist nicht nötig, es gibt ein On-the-Job-Training, wo man sich die wichtigsten Fähigkeiten aneignet. Eine gute körperliche Verfassung ist nötig, da die Avontuur während den Seetagen 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche segelt. Also es erwartet euch kein freies Wochenende!

Fazit: Das ist definitiv keine Weicheier-Reise sondern nur für wirklich abenteuerlustige, zwischendurch auch leidensfähige Zeitgenossen und -genossinen. Aber auf der anderen Seite ist es ein Erlebnis, das man sicherlich nie mehr vergisst.

Wer an einer Mitreise interessiert ist, meldet sich hier

 

 

 

Fragen? Senden Sie uns Ihre Anfrage

Anfragen