Aktuell

Verbesserter Klimaschutz auf den Weltmeeren

News

Die Internationale Seeschiffahrts-Organisation IMO macht mit dem Klimaschutz ernst. Ab 2020 gelten massiv strengere Grenzwerte für Schwefelabgase.

Die Internationale Seeschiffahrts-Organisation IMO hat beschlossen, ab 2020 den Schwefelanteil  im Schifftreibstoff um 86 % zu senken. Damit wird ein weiterer Schritt unternommen, die internationale Schifffahrt umweltverträglicher zu machen. 


Schon umgesetzt sind verschiedene Massnahmen. So müssen Neubauten immer schärfere Effizienzstandards erfüllen und in gewissen ökologisch besonders sensiblen Gebieten gelten schon jetzt strengere Abgasbestimmungen. So darf in Gewässern der Ost- und Nordsee, entlang von Teilen Nordamerikas wie auch in der Karibik und zum Teil in den Polarregionen bereits jetzt nur mit ökologischerem Marinediesel statt Schweröl gefahren werden.

Mit gutem Beispiel voran gehen die Schiffe SeaDream I und SeaDream II, die bereits ausschliesslich mit Marinediesel betrieben werden. Aktuelle Reisen der beiden Schiffe finden Sie hier:

 

 

Fragen? Senden Sie uns Ihre Anfrage

Anfragen