• Karte_Ausschnitt

    Königspinguine auf Südgeorgien

Antarktis Zooreise 2019

Reise in die Antarktis mit Expertenbegleitung: Nur noch wenige Kabinen verfügbar

Seit einigen Jahren unterstützt der Zoo Zürich den Einsatz des Antarctic Research Trust zum Schutz der bedrohten Tiere in der Antarktis. Jetzt haben Sie die exklusive Gelegenheit, diese Projekte unter der Leitung ihrer Initianten zu besuchen. Kommen Sie mit uns auf eine einmalige Reise zu Pinguinen, Albatrossen und Robben, begleiten Sie uns in die Antarktis!

1. Tag: Zürich - Buenos Aires

Linienflug von Zürich nach Buenos Aires

2. Tag: Buenos Aires

Vormittags Ankunft in Buenos Aires. Stadtrundfahrt mit anschliessendem Transfer zum Erstklasshotel im Stadtzentrum. Nachmittag zur freien Verfügung. Übernachtung mit Frühstück.

3. Tag: Buenos Aires – Ushuaia

Morgens Transfer zum Flughafen und Flug nach Ushuaia. Einschiffen auf die «Island Sky». Abfahrt am späteren Abend durch den Beagle-Kanal.

4. Tag: Auf See

Unser Expeditionsteam bereitet Sie mittels Fachvorträgen auf die Falklandinseln vor.

5. bis 6. Tag: Falklandinseln

Wir besuchen West-Falkland, wo wir auf der Insel Hummock an Land gehen. Die Insel ist seit 2016 im Besitz des ART. Zuvor weideten dort Schafe und Pferde, weshalb das typische Tussock-Gras stellenweise vollständig fehlt und sich stattdessen Erosion breitmacht. Zur Renaturierung werden die erodierten Flächen nun mit Tussock-Gras bepflanzt. Auf der Insel Saunders begegnen Sie erstmals den Felsenpinguinen aus nächster Nähe.
Auf Ost-Falkland besuchen wir die Volunteer Beach, wo Sie inmitten von über 1000 Brutpaaren von Königspinguinen stehen. In direkter Nachbarschaft treffen wir auf eine noch grössere Kolonie von Eselspinguinen.

7. bis 8. Tag: Überfahrt nach Südgeorgien

Während der zweitägigen Überfahrt nach Südgeorgien halten wir für Sie diverse Fachvorträge.

9. bis 11. Tag: Südgeorgien

Auf der Insel Südgeorgien besuchen wir riesige Kolonien von Königspinguinen, wo wir Ihnen das örtliche Forschungsprojekt des ART vorstellen. Wir begeben uns zudem auf die Spuren der Walfänger und begegnen brütenden Albatrossen.

12. bis 13. Tag: Überfahrt nach Süd-Orkney

Auf See und Anlandung auf den Süd-Orkney-Inseln, wo wir eine Kolonie mit Zügelpinguinen besuchen.

14. bis 18. Tag: Von Süd-Shetland zur Antarktischen Halbinsel

Wir fahren weiter südwärts, wo wir zunehmend von einer faszinierenden EisKulisse umgeben sind. Wir erreichen die Antarktis, wo wir unter anderem eine Forschungs- station besuchen. Fernab jeglicher Zivilisation erleben wir Esels-, Zügel- und Adeliepinguine sowie Robben und Wale.

19. bis 20. Tag: Rückfahrt nach Ushaia

Fahrt durch die Drake Passage.

21. Tag: Ushuaia und Buenos Aires

Frühmorgens Ausschiffung in Ushuaia, Transfer zum Flughafen und Flug nach Buenos Aires. Übernachtung mit Frühstück.

22. Tag: Buenos Aires

Vormittags Freizeit, dann Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.

23. Tag: Zürich

Ankunft in Zürich und individuelle Heimreise

Unsere Experten an Bord

 

Dr. Alex Rübel, Direktor Zoo Zürich

 

Martin Naville, Verwaltungsratspräsident Zoo Zürich

 

Dr. Klemens Pütz vom "Antarctic Research Trust"

Der Biologe Dr. Klemens Pütz erforscht das Wander- und Tauchverhalten von Pinguinen im Südpolarmeer. Er ist Gründungsmitglied des Antarctic Research Trust, für den er auch als Stiftungsrat und wissenschaftlicher Direktor tätig ist.

 

Benno Lüthi vom "Antarctic Research Trust"

Seit 1997 bereist Benno Lüthi regelmässig die Antarktis. Anfänglich als Passagier, später als Experte auf verschiedenen Schiffen. 1997 war er Mitbegründer des Antarctic Research Trust, dem er seither als Präsident vorsteht.

Fragen? Senden Sie uns Ihre Anfrage

Anfragen