Aktuell

Naturwunder Polarlichter

News

Die Nordlichter sind ein faszinierendes Naturspektakel und für viele ein grosser Traum. Interessant ist, wie dieses Naturphänomen entsteht und wo die Lichter, bekannt als «Aurora Borealis», am häufigsten zu sehen sind.

Polarlichter entstehen, wenn elektrisch geladene Teilchen des Sonnenwinds aus der Magnetosphäre auf Sauerstoff- und Stickstoffatome in den oberen Schichten der Erdatmosphäre treffen und dort die Luftmoleküle zum Leuchten anregen.


Wo können Sie Polarlichter sehen?
Im Norden von Skandinavien, Nord-Schottland, Svalbard/Spitzbergen, Island, Grönland, Kanada, Alaska und Nordsibirien ist die Chance gross, die spektakuläre Lichtshow (Aurora Borealis) am Himmel zu sehen. Sie können das Naturspektakel häufig sogar täglich beobachten. Auch die Antarktis eignet sich als Reiseziel für die sogenannten «Polarlichter des Südens» (Aurora Australis).


Wann ist die beste Zeit, um Nordlichter zu sehen?
Als ideale Reisezeit für eine Polarlichtreise eignen sich die Monate November bis Januar sowie September, Oktober, Februar und März während den langen Winternächten. Zu empfehlen sind die Monate Februar, März, September oder Oktober.


Was ist zu beachten?
Das Wetter spielt eine grosse Rolle. Mit der Berücksichtigung der idealen Reisezeit haben Sie mit etwas Glück die idealen Wetterbedingungen. Planen Sie für Ihre Reise genügend Zeit ein, um auch schlechte Wetterbedingungen in Kauf zu nehmen. Von Vorteil sind Orte fernab von Lichtverschmutzung und klare Winternächte ohne wolkenverhängten Himmel, idealerweise mit wenig Mondlicht.

 

Haben Sie Interesse an einer Polarlicht-Reise?
Wir beraten Sie gerne zu den möglichen Destinationen und aktuellen Angeboten.

 

 

 

Fragen? Senden Sie uns Ihre Anfrage

Anfragen