Zurück

Ein Lebenszeichen: Erste Reedereien wagen sich wieder aufs Wasser

Die komplette Absenz von Passagieren auf den Weltmeeren nähert sich dem Ende. Erste Reedereien bieten aufgrund der vorgesehenen Grenzöffnungen wieder erste Reisen an.

Es geht wieder etwas auf dem Wasser! Zwar nicht viel, aber immerhin: Für kurz entschlossene startet das Segelschiff «Eye of the Wind» bereits ab Mitte Juni mit Törns ab/bis Kiel. Auch die Segelschiffreederei Sailing Classics hiesst die Segel wieder und bietet ab Juli Segeltörns in Italien und in der Adria an. Die griechische Reederei Variety Cruises bietet als erste Reise gegen Ende Juli auf ihrem Motorsegler «Galileo» eine Odyssee durch die Kykladen an. 

Aber auch einige grössere Reedereien wagen sich wieder aufs Wasser: Ponant hat Frankreich und Korsika als Zielgebiet entdeckt und TUI Cruises überlegt sich Kreuzfahrten ab/bis Deutschland für den August. 

Eine gute Gelegenheit, die Welt wieder einmal ohne den berühmt berüchtigten Massentourismus zu entdecken.