Zurück

Hapag-Lloyd Cruises setzt auf umweltfreundlicheres Marine Gasöl

Ab Juli 2020 will Hapag-Lloyd Cruises für ihre gesamte Flotte nur noch Marine Gasöl verwenden und so den Ausstoss an Schadstoffen massiv zu reduzieren.

Gute Neuigkeiten von der Umweltfront: Hapag-Lloyd Cruises hat entschieden, ab Juli 2020 für ihre gesamte Flotte nur noch Marine Gasöl zu verwenden, das 35 mal weniger Schwefel enthält als das zum Teil noch verwendete Schweröl. Carsten Sühring von Hapag-Lloyd Cruises erklärt: "Der Verzicht auf Schweröl ist ein bedeutender Schritt für umweltbewusstes Reisen und eine wichtige Investition in unsere Zukunft. Die Umstellung auf Marine Gasöl reduziert auch den Aussstoss von Russ und Feinstaub um bis zu 30 %".

Es ist zu hoffen, dass auch andere Reedereien dem guten Beispiel von Hapag-Lloyd Cruises folgen und sich nicht mit dem Argument der höheren Kosten drausreden, denn Marine Gasöl ist im Schnitt gut doppelt so teuer wie das billige Schweröl.