Falklandinseln und Südgeorgien - Die Inseln des südlichen Ozeans

Unterwegs mit dem Expeditionsschiff OCEAN ADVENTURER

Reich an Geschichte und die Heimat für eine erstaunlich vielfältige und reiche Tierwelt, wird Südgeorgien oft als Galapagos der Polen bezeichnet. Diese Expedition bietet die Gelegenheit, dieses Wildparadies und die ebenso unberührten und sagenumworbenen Falklandinseln in grosser Tiefe zu erkunden. Hier erleben Sie einen der letzten ungezähmten Orte der Welt in seiner Schönheit und Wildheit.

1. Tag: Ushuaia, Argentinien

Ankunft in Ushuaia, der südlichsten Stadt Argentiniens.

2. Tag: Einschiffung in Ushuaia

Im späteren Nachmittag schiffen Sie auf der OCEAN ADVENTURER ein. Die Reise beginnt mit der Fahrt durch den historischen Beagle Kanal. Hier bieten sich gute Fotografiemöglichkeiten von Seevögeln und eventuell sogar Robben und Seelöwen, die sich im Wasser tummeln.

3. Tag: Auf See

Während das Schiff Kurs auf die Falklandinseln nimmt, gibt es viele Aktivitäten, die Sie an Bord beschäftigt halten: Beobachten Sie die Vögel, die das Schiff begleiten, besuchen Sie die Präsentationen Ihrer Expeditionsleiter, suchen Sie sich ein Buch aus der Bordbibliothek aus oder verbringen Sie einfach Zeit an Deck und geniessen Sie die frische Seeluft.

4. bis 5. Tag: Falklandinseln

Die Falklandinseln bestehen aus den beiden Hauptinseln Ost- und West Falkland, die Sie auf den täglichen Zodiac Exkursionen entdecken können. Der Archipel ist die Heimat der Magellan-, Esels- und Felsenpinguinkolonien und wenn Sie Glück haben, entdecken Sie sogar Königspinguine. Die Exkursionsleiter machen Sie mit der lokalen Flora und Fauna bekannt.
Auf West Point befindet sich ein wichtiges Vogelschutzgebiet, es warten Albatrosse und zahlreiche weitere Vogelarten auf Sie.
Ein weiterer bevorzugter Landplatz ist Port Stanley, eine charmante Stadt, die eine einzigartige britische Atmosphäre bietet.

6. bis 7. Tag: Auf See

Wenn Sie nach Südgeorgien segeln werden Sie offiziell in antarktische Gewässer eintauchen, sobald Sie die Antarktische Konvergenz, eine unsichtbare biologische Grenze die den Kontinent umgibt, überqueren. Dieses Zusammentreffen der Ozeane, wo sich die kalten antarktischen Gewässer mit den wärmeren Gewässern des Indischen, Pazifischen und Atlantischen Ozeans mischen, schafft die Fülle von Krill, die Wale und Robben in diesen Teil der Welt lockt.

8. bis 13. Tag: Südgeorgien

Südgeorgien war ein beliebter Stopp für viele historische Antarktisexpeditionen und einst ein Paradies für die Jagd auf Wale und Robben. Heute haben sich die Bestände der Wildtiere wieder erholt, aber Sie werden immer noch Überreste von alten Walfangstationen und anderen verlassenen Außenposten finden. Obwohl die Geschichte von Südgeorgien eine wichtige Attraktion ist, ist es die reiche Tierwelt, die Sie in der Hauptsache begeistern wird.

14. bis 17. Tag: Auf See

Nach dieser bewegenden Zeit, gefüllt mit Tier-Begegnungen und dem Bestaunen der kargen Landschaften, beginnt die Heimreise. In der Lounge können Sie mit anderen Reisenden Fotos oder Geschichten teilen.
Bei Ihrer Rückkehr erwartet sie die lärmende und geschäftige Welt, geniessen Sie auf diesem Grund die Stille des Meeres so lange Sie können und denken Sie über all die erstaunlichen Kreaturen nach, die Sie angetroffen haben.

18. Tag: Ausschiffung in Ushuaia

Heute verabschieden Sie sich von Ihrem Expeditionsteam und Ihren Mitreisenden. Die Ausschiffung findet am Morgen statt, so dass Sie die Flüge für Ihre Rück- oder Weiterreise rechtzeitig erreichen. Was bleibt, ist die Erinnerung an eine einzigartige Reise mit einer grossartigen Tierwelt.

Wichtiger Hinweis

Bis zum 30. September 2018 haben Sie 40 % Rabatt auf den Kabinen "Lower Deck", "Main Deck Bullauge", "Main Deck Fenster", "Superior", "Deluxe" und "Suite".

 

Je nach Witterungsverhältnissen wird das Programm angepasst - allerdings ist es genau dieses Element, das Expeditionen so aufregend und abenteuerlich macht.

Fragen? Senden Sie uns Ihre Anfrage

Anfragen