• Belgien-Deutschland-Italien

Mit einem Stückgutschiff unterwegs

Schifffahrt wie zu alten Zeiten

Mit einem Stückgutschiff wie zu alten Zeiten zu fahren, das ist der
Traum Vieler. Ungefähr einmal pro Monat legt ein Stückgutschiff
einer deutschen Reederei von seinem Liegeplatz ab und begibt sich
auf die Reise.

Teilstrecke 1: Schnupperreise Belgien - Deutschland - Italien

Erleben Sie die Welt der «guten alten» Frachtschiffepoche an Bord eines Stückgutschiffes. Ihre Reise beginnt mit dem Auslaufen im belgischen
Antwerpen.

Nach einem Tag auf See fahren Sie die Elbe hoch und durch den Hamburger Hafen zu Ihrem Liegeplatz. In Hamburg haben Sie Zeit – wie die Seeleute früher – um Landgang zu geniessen. Sobald die Ladung an Bord ist, kann die siebentägige Passage nach Genua beginnen.

Durch den Ärmelkanal, den Golf von Biskaya und die Strasse von Gibraltar erreicht das Schiff schliesslich den traditionsreichen Hafen von Genua, wo Ihre Reise endet und Sie sich wieder ans Landleben gewöhnen müssen.

Teilstrecke 2: USA Golf-/Ostseeküste - Europa

Nach dem Auslaufen aus Houston durch den 50 Seemeilen langen Houston Ship Channel steuert der Kapitän meistens New Orleans an. Je nach Ladung werden im Golf von Mexiko oder entlang der USA Ostküste noch ein bis zwei Häfen angelaufen, bevor Sie den Delaware River hoch nach Philadelphia fahren.

Da es sich um Stückgutschiffe handelt, haben Sie meistens Zeit für einen Stadtbummel oder sogar einen Ausflug in die nähere Umgebung. Erfahrungsgemäss liegt das Schiff jeweils ein bis zwei Tage in den Häfen.

Von Philadelphia geht es hinaus auf den Atlantik. Sie geniessen letzte Tage auf See, bevor Sie via Antwerpen in Hamburg einlaufen.

Fragen? Senden Sie uns Ihre Anfrage

Anfragen