• 21661_01

    Gletscher hautnah erleben

Expedition Kap Hoorn

Erleben Sie auf einer Fahrt durch die Fjorde Feuerlands und zum legendären Kap Hoorn Landschaften von rauer Schönheit, die schon Charles Darwin in ihren Bann zogen. Bewundern Sie bei Landgängen mit den mitgeführten Zodiaks strahlendblaues Gletschereis, nebelverhangene Urwälder und Pinguinkolonien aus nächster Nähe.

1. Tag: Einschiffung in Punta Arenas

Nach einem Willkommenscocktail geht es gegen Abend los: Aufbruch zum Ende der Welt.

2. Tag: Ainsworth Bay / Tuckers Islets

Bei Sonnenaufgang Ankunft in der Ainsworth Bay. Bei einer Wanderung erfahren Sie, wie sich Flora und Fauna nach dem Rückzug des Marinelli-Gletschers entwickelten. Sie besichtigen einen Biberdamm und am Strand haben Sie mit etwas Glück die Möglichkeit, eine Kolonie von See-Elefanten zu beobachten. Anschliessend steht bei den Tuckers Islets noch ein Ausflug mit den Schlauchbooten auf dem Programm, bei dem Sie Pinguine und Kormorane beobachten können.

3. Tag: Pia-Gletscher

Der Kapitän navigiert durch den Beagle-Kanal bis zum Pia Fjord. Eine kurze Wanderung führt Sie zu einem Aussichtspunkt, wo die Gletscherzunge des Pia-Gletschers sich in ihrer ganzen Breite präsentiert. Die Fahrt geht weiter durch die «Gletscher-Allee» des Beagle-Kanals in Richtung Süden.

4. Tag: Kap Hoorn / Wulaia Bay

Am Vormittag erreichen Sie das sagenumwobene Kap Hoorn, wo unzählige Schiffe oft vergeblich und mit tragischem Ausgang gegen die wütenden Elemente kämpften. Sofern Ihnen das Wetter wohlgesonnen ist, Landgang und Besuch des Kap Hoorn-Nationalparks. Am Nachmittag Besuch der historisch interessanten Wulaia-Bucht, wo einst der Stamm der Yamana zu Hause war. Auch Charles Darwin landete hier im Januar 1833 während seiner Reise auf der «Beagle». Wanderung durch die magellanischen Wälder mit ihren Farnen.

5. Tag: Ausschiffung in Ushuaia

Ankunft in der südlichsten Stadt der Welt und Ausschiffung.

Ushuaia–Punta Arenas (4 bzw. 5 Tage)

Auch bei diesen beiden nordgehenden Routen stehen die Wulaia Bay und das Kap Hoorn auf dem Programm und mit etwas Wetterglück kann am Kap Hoorn auch angelandet werden. Anschliessend geht es auf derselben Strecke durch die
Gletscher-Allee gen Norden. Im spektakulären Agostini-Sund haben Sie die Möglichkeit, bei einer genussvollen Wanderung den Aguila-Gletscher aus nächster Nähe zu bewundern.
Bei der 5-tägigen Tour werden zudem noch die Gletscher Pia und Garibaldi sowie Piloto und Nena angelaufen, wo Sie ein faszinierendes Bergpanorama, tiefblaues Gletschereis und ein Wasserfall, der direkt aus dem Gletscher entspringt, in ihren Bann ziehen werden.

Punta Arenas–Punta Arenas (4 Tage)

Auch bei der Rundreise ab Punta Arenas erwarten Sie faszinierende Ausflüge zu kalbenden Gletschern, eindrückliche Tierbegegnungen und Wanderungen im mystisch anmutenden Nebelwald. Highlight der Reise sind die Gletscher Aguila, Condor und Brookes, der Besuch der Ainsworth Bay sowie ein Ausflug zur Pinguin-Insel Magdalena, auf der von Oktober bis März eine riesige Kolonie von Magellan-Pinguinen angesiedelt ist. Im September und April wird alternativ die Seelöwen-Insel Marta besucht.

Ushuaia–Ushuaia (4 Tage)

Bei der Rundtour ab Ushuaia warten die Highlights im Süden von Feuerland darauf, die Besucher zu verzaubern. Am Pia-Gletscher, der sich mit seinen beeindruckenden Eismassen von der Darwin-Kordillere bis hinunter zum Meer schiebt, machen Sie einen Spaziergang zu einem Aussichtspunkt, der einem einen wunderbaren Ausblick auf die Umgebung gewährt. Und in der Umgebung des Garibaldi-Gletschers wandern Sie durch die mystischen Nebelwälder bis zu einem Wasserfall, der
von den Gletschern der Kordillere gespeisst wird. Natürlich darf auch bei dieser Tour ein Besuch der Wulaia Bay und vor allem des Kap Hoorn nicht fehlen.

Fragen? Senden Sie uns Ihre Anfrage

Anfragen