Galapagos-Insel

Wissenswertes zu Galapagos-Reisen


Die Inseln können ganzjährig bereist werden. Man unterscheidet zwischen zwei Jahreszeiten: 

Januar bis April
Der warme Panama-Strom bringt Lufttemperaturen von bis zu 30 Grad und Wassertemperaturen von 24–28 Grad. Oft gibt es kurze und heftige Niederschläge. Die Vegetation der Inseln zeigt sich grün und viele Tiere beginnen mit der Fortpflanzung. 

Juni bis November
Der Humboldtstrom bringt kühlere Temperaturen. Im Hochland oft Niederschläge, während die Küste trocken bleibt. Der Himmel ist öfters bedeckt, Wassertemperaturen von 17–21 Grad. Von August bis Dezember höherer Wellengang. 

Dezember und Mai
Übergangsmonate.

Längere Distanzen zwischen den Inseln werden oft nachts zurückgelegt. Auf dem offenen Meer ist der Wellengang deutlich spürbar. In Apotheken gibt es vorbeugende Medikamente, um allfällige Seekrankheit zu vermeiden.

 

Ablauf und Dauer einer Galapagos-Kreuzfahrt

Bei der Ankunft am Flughafen von Baltra oder San Cristóbal werden Sie von einem Guide vom Schiff erwartet, der Sie zum Schiff führt. Fahrt zur Anlegestelle des Schiffes und Bezug Ihrer Kabine. An Bord sind der Kapitän und die Schiffsmannschaft um Ihr Wohl besorgt. Zudem ist ein Reiseleiter an Bord, der die Ausflüge begleitet. 

Während der Kreuzfahrt unternehmen Sie Ausflüge auf die verschiedenen Inseln mit kurzen Wanderungen. Es bleibt auch genügend Zeit für Schnorchel- oder Bade-Ausflüge. Normalerweise gibt es einen Ausflug am frühen Vormittag und einen Ausflug am Nachmittag. 

Der erste und der letzte Tag der Kreuzfahrt können nur sehr beschränkt für Besichtigungen genutzt werden, da An- und Abreise fast den ganzen Tag in Anspruch nehmen. Beispiel: Bei einer 4-tägigen Kreuzfahrt werden nur 2 volle Tage auf dem Schiff und mit Ausflügen verbracht!

Schiffskategorien

Die Unterschiede der verschiedenen Kategorien der Schiffe sind beträchtlich, die Grenzen der einzelnen Kategorien jedoch fliessend. Die üblichen Schiffskategorien sind: Superior Tourist Class, First Class und Luxury Class. 

Superior Tourist Class: Je nach Schiff Kajüten-Betten oder zwei Betten nebeneinander, relativ kleine Kabinen, auf dem Unterdeck zum Teil recht dunkel mit schmalen Bullaugen. Nur auf den besseren Superior-Tourist-Class-Schiffen gibt es Liegestühle. Schnorchel-Ausrüstung limitiert, nicht immer im optimalen Zustand, meist nur gegen Bezahlung mietbar. Das Essen tendenziell eher einfach aber gut. Speisesaal und Aufenthaltsraum sind ein Raum. 

First Class und Luxury Class: Nebeneinander liegende Betten, hellere und grosszügigere Kabinen. Alle Kabinen mit Fenstern, teilweise mit Balkon. Grosszügige und gepflegte Aufenthaltsräume und Sonnendecks mit Liegestühlen. Schnorchel-Ausrüstung meist gratis. Tendenziell aufmerksamerer Service und Guides mit einwandfreien Fremdsprachen- und Fachkenntnissen. Vor allem die in den letzten Jahren in Dienst gestellten Neubauten sind luxuriös und die Kabinen können zum Teil schon mit Kabinen auf grösseren Kreuzfahrtschiffen verglichen werden. 

mehr erfahren

Tauchen vor den Galapagos-Inseln

Die besonders reiche Unterwasserwelt macht Schnorcheln und Tauchen zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auf den Schiffen stehen Schnorchel, Taucherbrille und Flossen nur in limitierter Anzahl zur Verfügung. Wer Platz hat im Gepäck, kann deshalb gut seine eigene Schnorchel-Ausrüstung mitnehmen. Nur spezielle Tauchschiffe bieten Tauchgänge während einer Kreuzfahrt an.

Galapagos kann ganzjährig betaucht werden und hat zwei Saisonzeiten. In der «cold season» (Juni bis November) sind die Chancen, vor Darwin Island Walhaie zu sehen, bei fast 100%. In diesen Monaten ist die Luft kühl und trocken, das Wasser kälter und klarer. In der «warm season» (Dezember bis Mai) ist die Chance auf Walhai-Sichtung geringer, dafür sieht man grosse Schulen verschiedener Rochen (Mantas, Mobula, Adlerrochen). Die Sichtweiten sind z.T. etwas schlechter. Aufgrund der starken und kalten Strömungen ist das Tauchgebiet nur für Taucher mit mindestens 30 Tauchgängen und Erfahrung im Kaltwassertauchen geeignet. Ein Beschrieb der Tauchplätze ist auf Anfrage erhältlich. 
 

Die wichtigsten Inseln vom Galapagos Archipel

1979 wurde der Archipel in die UNESCO-Liste des Weltnaturerbes aufgenommen. Zum Schutz des empfindlichen Ökosystems wird der Tourismus streng reguliert. Obligatorische Überwachung durch Führer, vorgeschriebene Pfade und Schiffsrouten sowie die Beschränkung der Anzahl Schiffe, die eine Insel besuchen dürfen, sind wichtige Massnahmen zum Schutz der Inseln.

Einzelreisende

Für Einzelreisende wird eine halbe Doppelkabine gebucht, wobei zu beachten ist, dass die Geschlechter je nach Schiff im Einzelfall nicht getrennt werden. Für garantierte Einzelbenutzung unterbreiten wir Ihnen gerne eine entsprechende Offerte.

Programmänderungen

Durch Änderungen der Nationalparkbestimmungen oder Wetterkonditionen kann es zu Programmänderungen kommen. Auch ein kurzfristiger Wechsel des Schiffes innerhalb der gebuchten Kategorie aufgrund von Überbuchung, Reiseabsage, mangels Erreichen der Mindestteilnehmerzahl oder kurzfristigen Unterhaltsarbeiten kommt vereinzelt vor. In diesen Fällen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung.

Preise

Für die Galapagos-Kreuzfahrten geben wir Richtpreise an. Je nach aktuellem Buchungsstand und Nachfrage können die Preise gegenüber den von uns angegebenen Preisen variieren. So kann es auch vorkommen, dass die verschiedenen Teilnehmer einer Kreuzfahrt unterschiedliche Preise bezahlt haben. Gerne unterbreiten wir Ihnen eine verbindliche Preis-Offerte für die gewünschte Schiffskategorie zum passenden Reisedatum.