Oosterschelde

Die «Oosterschelde» wurde 1918 als holländischer Frachtsegler in Dienst gestellt und war während vielen Jahrzehnten mit Fracht von der Nordsee bis nach Nordafrika unterwegs. 1992 wurde das Schiff nach fast vierjähriger Renovation wieder im Ursprungszustand als Dreimastschoner in Betrieb genommen und segelt seitdem auf den Weltmeeren.

FACTS & FIGURES

Die Bordsprache ist Englisch und Holländisch. Für die Mitfahrt auf der «Oosterschelde» sind keine Segelkenntnisse notwendig. Die Mitarbeit im Rahmen der persönlichen Möglichkeiten ist jedoch erwünscht.

Kabinen

Doppelkabine

  • Die Doppelkabinen verfügen über Etagenbetten sowie ein Waschbecken. Die Duschen/WC befinden sich in unmittelbarer Nähe der Kabinen.

Vierbettkabinen

  • Die Kabinen verfügen über Etagenbetten sowie ein Waschbecken. Die Duschen/WC befinden sich in unmittelbarer Nähe der Kabinen.

Öffentliche Räume

  • Die «Oosterschelde» verfügt über einen grosszügigen Aufenthalts- und Speiseraum mit Bar. An Deck steht viel Platz zum Entspannen zur Verfügung.

     

     

Aufenthalts- und Speiseraum
Segellektion an Deck
Steuerstand
Mithilfe an Bord ist ausdrücklich erwünscht
Teamwork ist beim Segeln gefragt

Alle Reisen von diesem Schiff