Expedition Komfort

NORDPOL: EXPEDITION DER SUPERLATIVE

Mit dem Eisbrecher zum nördlichsten Punkt der Welt

Mit einem Eisbrecher zum Nordpol reisen! Eine der wohl ungewöhnlichsten Expeditionen, die sich mit Geld kaufen lassen. Als zusätzlicher Höhepunkt wird auf der Rückreise noch Franz Josef Land besucht, wo Eisbären, Walrosse aber auch Wale und eine Vielzahl von Seevögeln beobachtet werden können. 

REISEDATEN

  • Sa 10 Jul - Do 22 Jul 2021 (13 Tage) ab 30’350.-
  • Mi 21 Jul - Mo 02 Aug 2021 (13 Tage) ab 30’350.-
  • So 01 Aug - Fr 13 Aug 2021 (13 Tage) ab 30’350.-

Reiseprogramm


Gut zu wissen

50 Years of Victory

  • Baujahr: 2007
  • Länge: 160 m
  • Breite: 30 m
  • Passagiere: 124
  • Schiffstyp: Eisbrecher

Beschreibung:
Diese atomar betriebene Eisbrecher wird seit 2007 im ewigen Eis der Arktis eingesetzt. Die Unterkünfte sind komfortabel, aber nicht luxuriös. Schliesslich handelt es sich um ein Expeditionsschiff. In den 62 Kabinen können maximal 124 Passagiere untergebracht werden. Alle Kabinen verfügen über eigene Dusche/WC. 

Die öffentlich zugänglichen Räume sind der Speisesaal, die Victory Bar, der Achtern-Salon für die Expertenvorträge, ein Volleyball-Platz, Saunen, eine kleine Bibliothek, ein kleiner Pool sowie ein Fitnessraum. Ebenfalls frei zugänglich ist im Normalfall die Kommandobrücke des Schiffes.

  • Transfers Hotel - Hafen und Hafen - Flughafen (am Ein- und Ausschiffungstag) 
  • 1 Übernachtung in Murmansk am Tag 1
  • Expedition an Bord der «50 Years of Victory» in der gebuchten Kategorie, inkl. Vollpension
  • Tee- und Kaffee an Bord
  • Landausflüge und Aktivitäten an Land, inkl. Helikopterflüge (wetterabhängig)
  • Vorträge an Bord
  • Expeditionsparka
  • Für Land- und Eisgänge: Gummistiefel (leihweise)
  • Einladungsschreiben für das russische Visum

  • An- und Rückreise von Murmansk
  • Transfer Flughafen - Hotel am Tag 1
  • Visagebühren
  • Kaffeespezialitäten sowie alkoholische und nicht alkoholische Getränke
  • Trinkgelder
  • Versicherungen

Bei einer Expedition steht immer die Sicherheit der Passagiere, der Mannschaft und des Schiffes im Vordergrund. Der Kapitän kann daher über Programmänderungen entscheiden, sofern dies die Sicherheit der Passagiere, Mannschaft und des Schiffes nötig macht. in diesem Falle wird zusammen mit der Expeditionsleitung nach der bestmöglichen Alternative gesucht. Begegnungen mit den im Reiseprogramm erwähnten Tieren kann nicht garantiert werden.