Singapore - Australien - Singapore

Von der Metropole Singapore an der Südspitze von Südostasien nach Down Under. Egal ob die Westküste oder die Ostküste Ihr Ziel ist, mit dieser Frachtschiffreise kann beides abgedeckt werden.  

Reiseroute

Hafen/Singapore - Fremantle/Australien - Adelaide/Australien - Melbourne/Australien - Sydney/Australien - Brisbane/Australien - Hafen/Singapore - Port Klang/Malaysia - Tanjung Pelepas/Malaysia - Laem Chabang/Thailand - Tanjung Pelepas/Malaysia - Port Klang/Malaysia - Hafen/Singapore

Einfache Fahrten:

Beispiele:

Singapore - Fremantle, ca. 8 Tage,

ab CHF 1190.-

Brisbane - Singapore, ca. 14 Tage

ab CHF 2030.-

Rundreise:

ca. 42 Tage, ab CHF 5820.-

 

Anzahl Abfahrten:

1 Abfahrt alle sieben Wochen

 

Containerschiffe:

Kabinen:

Doppelkabine: 5

Schiffsführung:

International

Flagge:

Malta

Schiffsgrösse:

10600 TEU, L x B: 299 x 48 m,

Baujahr: 2015

Reisenummer: 0256

Gut zu wissen

Kundenechos

Die Reise war sehr interessant und mit chinesischer Crew. Das Essen war gut, der Kiosk an Bord war aber eher schlecht als recht ausgestattet. Die Kabinen sind schon eher klein und mit einem kleinen Doppelbett (1.40m) ausgestattet, die Eignerkabine ist jedoch geräumiger. Die Sicherheit an Bord war dem Kapitän sehr wichtig. Spaziergänge an Deck bis zum Bug waren nur in Begleitung und mit Sicherheitsvorkehrungen möglich, daher konnten wir nicht frei zum Bug. M.H., Kt. BE

Vielen Dank. Ich hatte eine unglaublich tolle Zeit auf dem Frachtschiff! Obwohl ich die einzige Passagierin war, fühlte ich mich sofort wohl auf dem Schiff. Die sehr höflichen chinesischen und philipinischen Seemänner haben mich herzlich aufgenommen, haben mich in ihre Freizeitaktivitäten integriert und waren gerne bereit, meine vielen Fragen zu beantworten. Zudem hätte ich mir keine bessere Reiseart vorstellen können, um nach mehreren Monaten unterwegs nach Europa zurückzukehren. F.B., BE

Während der letzten drei Wochen habe ich viel gelernt und auch gesehen. Die Qualität und Vielfalt des Essens hat mich besonders beeindruckt, das hätte ich nie erwartet. Der Küchenchef hätte auch auf Sonderwünsche Rücksichtgenommen. Die philippinische Crew hat mich sofort herzlich aufgenommen, bei den chinesischen Offizieren brauchte es mehr Geduld. Es gab auch ein paar Dinge, die nicht so toll waren. Ich konnte mich während der ersten zwei Tage nur in meinem Zimmer, dem Aufenthaltsraum und der Messe aufhalten. Ich konnte nur einmal einen Rundgang auf dem Deck machen. Ich konnte mich aber zu jeder Zeit auf der Brücke aufhalten. Leider wurde mir kein Landgang erlaubt. Es war soweit alles gut, nur möchte ich bei einem zweiten Mal nicht mit dem gleichen Captain reisen. P.S., Kt. Zürich