USA Westküste - China - USA Westküste

Zwei wichtige Volkswirtschaften verbindet der sogenannte "Pearl River Line" von der französischen Reederei CMA CGM. Erfahren Sie während der Pazifiküberquerung viel über die moderne Schiffahrt von den Schiffsoffizieren.  

Reiseroute

Los Angeles/USA - Nansha/China - Yantian/China - Xiamen/China - Los Angeles/USA

Einfache Fahrten:

Beispiele:

Xiamen - Los Angeles, ca. 16 Tage,

ab CHF 2540.-

Los Angeles - Nansha, ca. 30 Tage

ab CHF 4710.-

Rundreise:

ca. 49 Tage, ab CHF 7650.-

 

Anzahl Abfahrten:

2 - 3 Abfahrten pro Monat

 

Containerschiffe:

Kabinen:

Doppelkabine: 5

Schiffsführung:

International

Flagge:

Malta

Schiffsgrösse:

11356 TEU, L x B: 363 x 45 m,

Baujahr: 2011

Reisenummer: 0227

Gut zu wissen

Kundenechos

Die Schiffsreise war schön, die Mannschaft zuvorkomment und das Essen war gut. B.R., SG

Die Reise mit der CMA CGM Cassiopea war eine echte Traumreise. Der Empfang an Bord war sehr herzlich, wobei bei einem solchen Schiff die Gangway mit 72 Stufen und 34 Grad Hitze eine echte Herausforderung war. Mein Koffer wurde per Kran an Bord gehoben und ich hatte nur meinen Rucksack mit ca. 12 KG am Rücken.Mir wurde erst eine falsche Kabine zugewiesen aber auch das klärte sich bei einer Tasse Kaffee. Die Außenkabinen bei dieser Schiffsgattung sind echt top. Groß und geräumig, sauber und ordentlich und sehr viel Stauraum. C.W., DE

Da ich das erste Mal eine Frachterreise gebucht habe ist das Einchecken am Containerterminal etwas spannend, aber mit meinen Italienisch Kenntnissen bin ich gut zurecht gekommen.

Der Empfang an Bord war sehr herzlich, wobei bei einem solchen Schiff die Gangway mit 72 Stufen und 34 Grad Hitze eine echte Herausforderung war.Mir wurde erst eine falsche Kabine zugewiesen aber auch das klärte sich bei einer Tasse Kaffee. Die Außenkabinen bei dieser Schiffsgattung sind echt top. Groß und geräumig, sauber und ordentlich und sehr viel Stauraum.

 

Der Steward Emil war ein super Typ. Er war auch für das Bedienen in der Messe zuständig und ausgesprochen aufmerksam und hilfsbereich. Das Essen auf diesem Schiff ist erste Klasse. Frühstück beim Steward bestellt, Mittag und Abenessen immer mit 5 Gängen, abwechslungsreich und sehr sehr gut.Der Kapitain, ein 55 jähriger Kroate, machte mit mir den Bewegungstest indem er mit mir vom F-Deck bis zur Messe B-Deck die Treppen lief und dannach sagte das ich fit bin für eine solche Reise.

 

Von Genua nach Malta ging unsere erste Etappe, alles ruhig und nach der Sicherheitseinweisung durch den 2. Off. Steffan ist man dann auch mit dem Bordleben vertraut. C.W, DE

Das Essen war nahrhaft, und zu den Hauptmahlzeiten immer Fleisch und Salat gab es auch zweimal am Tag. Wir konnten uns frei bewegen und hatten jederzeit Zugang zur Brücke (wo’s ab und zu auch Lavazza-Kaffee gab). Nur für die Besichtigung des Engine Rooms war eine Begleitung notwendig (und Helm und Gehörschutz). Uns hat es sehr gut gefallen. Es war eine erlebnisreiche Reise. Die Organisation von Globoship war perfekt! T.D. und M.F., Kt. Luzern

Auf beiden Schiffen war ich der einzige Passagier. Offiziere und Crew waren sehr freundlich und hilfsbereit. B.S., Kt. Graubünden